Cosi van tutte

22.04.2015

„Cosí fan tutte“ in Heilbronn: Axel Vornam inszenierte spannendes, erheiterndes und belebendes Musiktheater

Parodistisches Psychogramm

Von unserer Mitarbeiterin Leonore Welzin

Zynisches Experiment: Jongwook Jeon (Guglielmo), Frank van Hove (Don Alfonso), Haruna Yamazaki (Dorabella), Isabella Froncala (Despina), Manuela Vieira do Santos (Fiordiligi) und Yongkeun Kim (Ferrando) in der Heilbronner Inszenierung der Mozart-Oper „Cosí fan tutte“. Wie steht’s um die Treue der Frauen? Diese Frage muss den Habsburg-Kaiser Joseph II (1741 – 1790) bewegt haben, warum sonst hätte der Monarch, ein aufgeklärter Feudalherrscher, seinen Zeitgenossen den Auftrag gegeben, dazu ein Bühnenstück zu komponieren? So frivol, verzwickt und intelligent wie das Opern-Libretto von Lorenzo da Ponte zu „Così fan tutte“ daherkommt, so inspiriert muss Mozart vom Stoff gewesen, der aus der Verkleidungskomödie musikalisch eine flirrende Fingerübung in Sachen Ironie macht. „Cosi van tutte“ weiterlesen

Spannung und Enstpannung

08.03.2014

Spannung und Entspannung: Projektchor alto e basso in der Kilianskirche

Heilbronn   Vokalensemble trägt Psalmvertonungen zur Passionszeit vor und überzeugt dabei.

Von Lothar Heinle

Es ist wohl der Traum eines jeden ambitionierten Chorleiters: Ein Vokalensemble mit maximal fünf Personen pro Stimme, das ausbalanciert im Klang ist und eine flexible dynamische Palette aufweist. Michael Böttcher hat sich diesen Traum vor zwei Jahren mit der Gründung des Projektchors alto e basso erfüllt. Für die Stunde der Kirchenmusik in der Kilianskirche stehen Psalmvertonungen zur Passionszeit auf dem Programm. „Spannung und Enstpannung“ weiterlesen